ROSENPICTURES Filmproduktion

 
 

ROTATION

auf der 63. Berlinale

 

Ein dokumentarischer Kurzfilm von Ginan Seidl und Clara Wieck

 

Der Kurzfilm "ROTATION" feiert im Rahmen des Forum Expanded der Berlinale seine Weltpremiere. Die jungen Filmemacherinnen Ginan Seidl (RosenPictures) und Clara Wieck bewegen in ihrem Film eine rhytmische Sportgymnastin und eine Pole-Dance Tänzerin dazu ihre Aufführungsorte zu tauschen. Das Experiment lässt den Betrachter in die Beziehung zwischen Tanz, Bewegung und Raum eintauchen. Der Film entstand im Rahmen der Professional Media Masterclass, ein sieben-monatiges Programm welches die Realisierung eines dokumentarischen Kurzfilms zum Ziel hat und diesen Prozess von der Stoffentwicklung bis zur Postproduktion begleitet. 13.2.2013 15.30 Uhr im Arsenal I.und am 16.2.2013 16.00 im Cinemaxx 5

ROTATION | Berlinale | RosenPictures

Der Kurzfilm "ROTATION" feiert im Rahmen des Forum Expanded der Berlinale seine Weltpremiere. Die jungen Filmemacherinnen Ginan Seidl (RosenPictures) und Clara Wieck bewegen in ihrem Film eine rhytmische Sportgymnastin und eine Pole-Dance Tänzerin dazu, ihre Aufführungsorte zu tauschen. Das Experiment lässt den Betrachter in die Beziehung zwischen Tanz, Bewegung und Raum eintauchen. Der Film entstand im Rahmen der Professional Media Masterclass, ein sieben-monatiges Programm, welches die Realisierung eines dokumentarischen Kurzfilms zum Ziel hat und diesen Prozess von der Stoffentwicklung bis zur Postproduktion begleitet.

13.2.2013 15.30 Uhr im Arsenal I.und am 16.2.2013 16.00 im Cinemaxx 5

TEILEN